Gesprächstherapie

 

Manchmal braucht man jemanden nur zum Reden. Jemanden, der versteht, mitfühlt und das Gesagte nicht bewertet.

 

Bei der Gesprächstherapie findet ein Gespräch zwischen dem Klienten und Therapeuten statt.

Das Zwiegespräch in diesem geschützten Rahmen macht es möglich die Ressourcen, die in jedem von uns „schlummern", zu entdecken und entsprechend zu nutzen. Das führt zu Selbstreflexion und einer positiven persönlichen Entwicklung, in der vielleicht neue Wege beschritten werden können.

 

Ziel ist eine realistische Selbstwahrnehmung und Autonomie, so dass es möglich wird, mit sich und den Anderen flexibel und adäquat umzugehen und ein befriedigendes, gesundes und harmonisches Leben zu führen.